Apps im Matic-Test: Blutdruck Daten

Hallo zusammen,Smartphone mit App-Symbolen

nach längerer Abstinenz teste ich wieder eine App für Euch.

Die Anwendung BlutdruckDaten hat duch einen Artikel in der Ärztezeitung mein Interesse geweckt. Da leider viele Bürgerinnen und Bürger an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, ist ein Protokoll des persönlichen Blutdrucks gerade für diese Patientinnen und Patienten interessant.

 

Funktionsumfang

Ziel der Anwendung ist es, Blutdruckwerte zu erfassen und ihren zeitlichen Verlauf zu visualisieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die erfassten Werte als PDF-Datei mittels E-Mail zu exportieren. Ebenfalls ist es möglich, die Diagrammdarstellung um statistische Werte zu ergänzen (z.B. Mittelwert, Linienwerte).

 

Bedienung

Nach dem Start der Anwendung werden die Nutzerinnen und Nutzer von einer Anmeldemaske begrüßt. Hier können sie auswählen, ob sie als (kostenlos) registrierte Benutzer weiterarbeiten möchten, oder aber ob die Daten ohne Anmeldung erfasst werden und sie so auf die Zusendung seiner Blutdruckhistorie mittels PDF verzichten möchte. Auch eine Neuregistrierung ist auf diesem Startbildschirm möglich.

Die eigentliche Programmoberfläche, die die Nutzerinnne und Nutzer im Anschluss begrüßt, wirkt etwas unaufgeräumt. Sie beinhaltet mehrere ausreichend große Buttons. Über diese Knöpfe besteht die Möglichkeit, Werte neu einzugeben, den im Diagramm angezeigten Zeitraum zu ändern und darzustellen. Darüber hinaus lässt sich die Auswertung als PDF an die zuvor angegebene E-Mail-Adresse versenden.

Das Menü, das sich hinter dem Button “Diagramm Darstellung” verbirgt, ermöglicht über weitere Knöpfe die Anpassung der Diagrammdarstellung im Hinblick auf statistische Werte als auch der dargestellten Parameter. Leider werden hier aktivierte Knöpfe mit einem Leuchtrahmen versehen, der es schwer macht, auf Anhieb zu erkennen, welche Knöpfe aktiviert sind.

Die Kernkomponente, die Dokumentation von Blutdruck und Puls, gestaltet sich auf iPad und dem Android-Smartphone unterschiedlich. Hierbei wundert es mich, dass auf dem iPad Werte, Datum und Uhrzeit manuell über die Zifferntastatur erfasst werden müssen und nicht die bewährte Widget-Lösung verwendet werden kann (= Datum über Menü auswählen). Überraschender Weise ist dies in der Android- und iPhone-Version möglich. Dies ist auch zugleich mein größter Kritikpunkt, da die Erfassung der Werte auf dem iPad somit sehr schwierig wird. Dies liegt zum einen an der manuellen Eingabe als auch daran, dass es so aussieht, als wäre an dieser Stelle die iPhone-Version einfach auf das iPad übertragen worden. Die Größe der Eingabefelder ist entsprechend gering.

 

Betriebssysteme

  • iOS
  • Android

 

Testbasis

Die Anwendung wurde auf einem iPad1 (iPad-App) mit dem aktuellen iOS getestet. Außerdem wurde auf einem Motoral Defy mit Android 2.2 die Android-Version getestet.

 

Fazit

Die Idee, medizinische Parameter wie Blutdruck und Puls über einen längeren Zeitraum zu erfassen und in einem Bericht (PDF) ausgeben zu können, ist sicherlich nicht neu. Dennoch ist sie gerade für diejenigen Patientinnen und Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen interessant, die ihre Werte innovativ und mobil dokumentieren und bereitstellen wollen. Leider offenbart die App “BlutdruckDaten” meiner Meinung nach in der Bedienung einige Schwächen. Mit einer überarbeiteten, frischen und vor allem auf Usability ausgerichteten Oberfläche wird sie für all die Patientinnen und Patienten, die regelmäßig ihren Blutdruck messen und dokumentieren müssen, ein guter Begleiter sein.

 

Links

 

Bleibt gesund!

Euer Matic

3 Kommentare zu Apps im Matic-Test: Blutdruck Daten

  • F.Mirschinkus

    Gesundheit geht nun wirklich jeden was an. Ich kämpfe fast täglich mit meinen Blutdruckwerten. Und suche natürlich immer aktuelle Infos, wie ich mir den Kampf erleichtern kann.

  • Manuela

    Natürlich ist die Idee nicht neu, doch sie schreitet voran. Und es ist durchaus zu begrüßen, dann heutzutage sich die Software Entwickler auch auf diesem Gebiet mit innovativen Ideen hervortun. Es hat durchaus einen Sinn den Blutdruck und Puls über einen längeren Zeitraum zu erfassen und in einem Bericht auszudrucken, um vielleicht langfristige Details besser analysieren zu können zu können. Da immer mehr Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, ist ein Protokoll des persönlichen Blutdruck Apps eine fortschrittliche Lösung. Es darf jetzt mit aller Offenheit darüber debattiert werden, ob die Funktionalität schlecht, gut oder perfekt ist. Wichtig ist allerdings, dass es diese Apps zuerst einmal gibt. An der Anwenderfunktionalität kann später immer noch herumgebastelt werden. Der Kreislauf und der Blutdruck werden davon nicht beeinträchtigt.

  • Martin

    Diese App ist wirklich mal was Nützliches, vor allem für Menschen mit Herz-Kreislaufproblemem. Schön dass sich Entwickler von Apps auch auf so einem Gebiet Gedanken machen. Hoffentlichw erden noch mehr Apps im medizinischem Bereich entwickelt.

Hinterlassen Sie ein Kommentar zu Martin

 

 

 

Diese HTML Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*